Tel. 0931/450900

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Dieter Schedel

Alles
Rule

- Kanzlei mit Tätigkeitsschwerpunkt auf EDV-Recht/Computerrecht und Softwareentwicklung -

Rule
line

Ausführliche Inhaltsbeschreibung des Buches

“Beweisführung in EDV-Sachen”

Das Werk verfolgt die an Verhältnismäßigkeitserwägungen ausgerichtete Zielsetzung, EDV-technisches und EDV-rechtliches Know-How zwecks Optimierung der Anspruchsverfolgung im mangel- und störungsbedingten EDV-Streit zusammenzuführen.

  In dieser Absicht widmet es sich zunächst kritisch den im Zuge der Schuldrechtsreform verfügbaren gesetzlichen Grundlagen für einen juristischen Mangelbegriff, mit dem die mangelerhebliche Abweichung der vertraglich geschuldeten Soll-Beschaffenheit einer EDV-Leistung von ihrer Ist-Beschaffenheit bestimmt wird; seine Voraussetzungen verkörpern den "gewährleistungsrechtlichen Hintergrund" einer vertragsspezifischen Sach- und Rechtsmängelhaftung für EDV-Leistungen, die im Zusammenhang mit der Beschaffung von Hard- und Software stehen. Besondere Beachtung wird dabei der im Kauf- und Werkvertragsrecht reformbedingt stark angeglichenen Mangeldefinition und ihren drei miteinander konkurrierenden Abstufungen geschenkt; sie stellt für die wichtigsten mangelbesetzten Vertragstypen die Grundlage für eine störungsunabhängige wie auch störungsbedingte Mangelbewertung dar. Im Zusammenhang mit der in der Praxis besonders problemträchtigen, störungsbedingten Mangelbewertung werden schließlich die in EDV-Sachverhalten so bedeutsamen Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen technischen und rechtlichen Wertmaßstäben herausgearbeitet. Ausgehend von den rechtstheoretischen Grundlagen erfolgen praktische Hinweise, wie ein Anwender dem Anspruch bestmöglich gerecht wird, Fehlreaktionen seines EDV-Systems rechtzeitig zu erkennen, einzuordnen und hieraus resultierende Ansprüche sachgerecht und wirtschaftlich sinnvoll zu verfolgen. Qualitative und quantitative Bewertungsfaktoren für Mangelpotentiale werden vor dem Hintergrund einzuordnender, vertragsbegleitender Entstehungsfehler ebenso erörtert wie die nicht selten aufkommenden Schwierigkeiten bei der Ermittlung und Beurteilung einzelner und multipler Kernursachen für Systemstörungen. An Hand vieler Hundert Gerichtsentscheidungen zeigt der Autor Fallbeispiele für gerichtlich attestierte Hard- und Softwaremängel auf, wobei er den Einfluss der Schuldrechtsreform und der eingetretenen technischen Entwicklung auf die Aktualität historischer Entscheidungen kommentiert. Auch werden aus dem Blickwinkel des Anwenders in der chronologischer Abfolge einer sachgerechten Interessenwahrnehmung taktische Überlegungen u.a. zur Verhältnismäßigkeit kostenträchtiger UnterstützungsMassnahmen angestellt. Lösungswege aus dem Konflikt, dass die Rechtfertigung einer aufwändigen Beiziehung fachkundiger Unterstützung - so insbesondere zum Zwecke der vorbeugenden Beweissicherung - eine kundige Vorbewertung der Situation erfordert, werden besprochen. Daneben kommen besondere EDV-typische Problemstellungen nicht zu kurz, wie etwa die Frage nach der Einschätzung einer gesamtheitlichen Fehlerintensität, welche im Zuge der Überschreitung einer "Mangelschwelle" für die - gleichwohl ausführlich behandelte - Rechtsfolgenwahl von Bedeutung ist. Desweiteren werden Randbereiche der Mängelhaftung, die im Interesse einer sachgerechten Abgrenzung besondere Aufmerksamkeit verdienen, erörtert. Zu denken ist hierbei vor allem an die Haftung für vertragsgestaltende Entstehungsfehler, wie sie bei der Erarbeitung eines Bedarfsprofils (Pflichtenheft) auftreten können; sie führen schließlich zur Wirkungslosigkeit einer Mängelhaftung, soweit sie die Übernahme eines verfehlten Anwenderbedarfs in die vertragliche Soll-Beschaffenheit der Leistung zur Folge haben. Auch kommen die außerhalb der gewährleistungsrechtlichen Verantwortlichkeit des Lieferanten liegenden Möglichkeiten einer an der EDV-typischen Schadensverursachung ausgerichteten Anspruchsverfolgung zur Sprache. So wird u.a. am Beispiel des "berühmt-berüchtigten" Systemabsturzes die enorme Vielzahl und Komplexität vorstellbarer Ursachenzusammenhänge aufgezeigt, welche die Anspruchsverfolgung maßgeblich beeinflussen; in diesem Zusammenhang kann der Lieferant vor der Aufgabenstellung stehen, vorschnellen Rückschlüssen auf einen Hard- oder Softwaremangel durch das (vom Werk unterstützte) Aufzeigen alternativer Ursachenzusammenhänge zu begegnen. Nach einer vertiefenden Besprechung der Rechtsmängel an Softwareprogrammen ergeht abschließend eine ausführliche Anleitung für eine den aufgezeigten Erwägungen folgende außergerichtliche und zivilprozessuale Mangelbeweisführung; für die Verfahrensebene stellt es alsdann vor allem auf die Unterstützung und Kontrolle gerichtsgutachterlicher Erhebungen ab.

Zusammenfassend bietet das Buch also im wesentlichen

1. eine Zusammenführung EDV-technischer und EDV-rechtlicher Grundlagen zur Optimierung einer mangel- und störungsbedingten Interessenverfolgung,

2. praktische Hinweise, wie ein Anwender dem Anspruch bestmöglich gerecht wird, Fehlreaktionen seines EDV-Systems rechtzeitig zu erkennen, einzuordnen und hieraus resultierende Ansprüche sachgerecht und wirtschaftlich sinnvoll zu verfolgen,

3. eine ausführliche Erörterung qualitativer und quantitativer Bewertungsfaktoren für Mangelpotentiale vor dem Hintergrund vertragsbegleitender Entstehungsfehler,

4. das Aufgreifen selten thematisierter Problembereiche wie die Schwierigkeiten bei der Ermittlung und Bewertung einzelner und multipler Kernursachen für Systemstörungen,

5. viele hundert Gerichtsentscheidungen mit Fallbeispielen für gerichtlich attestierte Hard- und Softwaremängel, wobei der Einfluss der Schuldrechtsreform und der eingetretenen technischen Entwicklung auf die Aktualität historischer Entscheidungen kommentiert wird

6. eine gerichtsgutachterliche Unterstützung und Kontrolle mit Hilfe des Werkes.

 

Für die Möglichkeit, hier informative PDF-Dateien zur Ansicht anzubieten zu können, danken wir dem ESV-Schmidt-Verlag!

Cover

Für die Möglichkeit, hier informative PDF-Dateien zur Ansicht anzubieten zu können, danken wir dem ESV-Schmidt-Verlag!

Hier finden Sie den aktuellen Verlagsprospekt für das Buch mit einem aktiven Internlink auf die Verlagsseite, auf der im Bedarfsfalle weitere Informationen vorzufinden sind (Plug-In-Aufruf).

Bitte beachten: Soweit Sie auf Ihrem System einen aktuellen “Acrobat Reader” installiert haben, können Sie das oben bezeichnete PDF-Dokument durch einen Mausklick auf den links angeordneten Plug-In-Button aufrufen!

Desweiteren haben wir uns aus Fairnessgründen entschlossen, das Inhaltsverzeichnis des Buches als PDF-Datei an dieser Stelle zur Ansicht anzubieten!

Bitte beachten: Soweit Sie auf Ihrem System einen aktuellen “Acrobat Reader” installiert haben, können Sie das oben bezeichnete PDF-Dokument durch einen Mausklick auf den links angeordneten Plug-In-Button aufrufen!

Schliesslich finden Sie hier - ganz neu - auch eine Leseprobe des Buches als PDF-Datei.

Bitte beachten: Soweit Sie auf Ihrem System einen aktuellen “Acrobat Reader” installiert haben, können Sie das oben bezeichnete PDF-Dokument durch einen Mausklick auf den links angeordneten Plug-In-Button aufrufen!

[Home] [Leistungen] [Person] [Publikationen] [RA-Buchhaltung] [Beweisführung] [RA-Software] [Rechtslinks] [Musik] [EDV-Politik] [EDV-Gutachter] [Anwaltswitze] [Kontakt] [Kanzleibesuch] [Impressum]